Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Hospiz im Kloster Gmünd: Kunst für den „Raum der Stille“

Foto: nb

Wie fühlt es sich an, wenn man nur noch zwei Wochen zu leben hat? Diese Frage hat sich Monika Baumhauer immer wieder gestellt, als sie in den vergangenen Tagen ein Triptychon entworfen hat – im „Raum der Stille“ im Gmünder Klosterhospiz.

Montag, 16. August 2021
Nicole Beuther
24 Sekunden Lesedauer

Der Raum, der für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter ein Rückzugsort sein wird, ist nur spärlich eingerichtet. Einen Sessel wird es hier später noch geben. Sehr viel mehr aber nicht.

Weshalb sich bei Betreten des Raumes ein beruhigendes Gefühl einschleicht und worauf die Künstlerin bei der Farbauswahl geachtet hat, das steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1465 Aufrufe
96 Wörter
33 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/16/hospiz-im-kloster-gmuend-kunst-fuer-den-raum-der-stille/