Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Corona: Neue Regeln für Sportvereine sowie Musik– und Kunstunterricht

Foto: gbr

Mit aktuellen Sicherheitsregeln will das Land sicherstellen, dass der Unterricht in Jugendmusik– und Jugendkunstschulen sowie in Sportvereinen möglich bleibt. Aber: Sind diese Vorgaben vor Ort auch wirklich praktikabel?

Mittwoch, 25. August 2021
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

„Wir machen wieder mehr Sport, Musik und Kunst möglich. Das ist insbesondere für Kinder und Jugendliche wichtig, die in der Pandemie viel zurückstecken mussten!“, sagt Kultus– und Sportministerin Theresa Schopper. Sie hat dazu am Wochenende Corona-​Verordnungen für Musik-​, Kunst– und Jugendkunstschulen sowie für den Sport bekannt gegeben.
Dabei rückte das Land Baden-​Württemberg von rein inzidenzabhängigen Regelungen ab. Maßgebend für eine Teilnahme an solchen Angeboten ist nun vielmehr die Frage, ob jemand immunisiert ist oder nicht beziehungsweise durch einen Test nachweisen kann, dass er für andere kein Infektionsrisiko darstellt.

Die Rems-​Zeitung sprach darüber mit dem Vorsitzenden des Sportkreises Ostalb sowie mit der Leitung der Gmünder Jugendkunstschule — zu lesen in der RZ-​Ausgabe vom 25. August!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1577 Aufrufe
142 Wörter
24 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/25/corona-neue-regeln-fuer-sportvereine-sowie-musik--und-kunstunterricht/