Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zirkus Alaska: Noch bis 22. August in Gmünd

Foto: hs

Nach einem langen Lockdown darf der Zirkus Alaska endlich wieder auftreten. Volles Haus bei ersten Vorstellungen gibt dem Team um Zirkusdirektor Alois Frank Auftrieb. Wie geht es weiter?

Mittwoch, 04. August 2021
Thorsten Vaas
25 Sekunden Lesedauer

Seit dem 23. Juli ist es dem Zirkus wieder erlaubt, Vorstellungen zu geben. Dies war während der Coronapandemie nicht möglich. Noch bis zum 22. August heißt es in Schwäbisch Gmünd: Manege frei.
Dann zieht der seit 15 Monaten gezwungenermaßen in Schwäbisch Gmünd gestrandete Wander– und Familienzirkus Alaska weiter. „Das Ziel ist noch unklar“, sagt der Zirkusdirektor und Familienvater Alois Frank.

Warum — das lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2243 Aufrufe
100 Wörter
48 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/4/zirkus-alaska-noch-bis-22-august-in-gmuend/