Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona– Lambda-​Variante weniger gefährlich als befürchtet

Foto: tv

Ein Immunuloge und die Weltgesundheitsorganisation WHO reagieren gelassen auf neue Studienergebnisse aus Japan. Dabei geht es um die Lambda-​Variante des Corona-​Virus.

Donnerstag, 05. August 2021
Thorsten Vaas
27 Sekunden Lesedauer

Auch nach einer Veröffentlichung aus Japan sieht ein deutscher Immunologe in der sogenannten Lambda-​Variante des Coronavirus noch keinen Grund zur Besorgnis. Er glaube, die Daten aus Japan würden derzeit überinterpretiert, teilte der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Carsten Watzl, am Mitt-​woch auf Anfrage der Deutschen Presse-​Agentur mit. Die Daten zeigten, dass Lambda in Laborversuchen etwas ansteckender sei als das ursprüngliche Virus, aber nicht ansteckender als die Delta-​Variante.

Mehr zur Studie und Watzls Einschätzung lesen Sie auf unserer Wissen-​Seite im iKiosk.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1223 Aufrufe
108 Wörter
52 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/5/corona--lambda-variante-weniger-gefaehrlich-als-befuerchtet/