Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Flutkatastrophe: Gezielte Hilfe für Kameraden von Feuerwehren aus dem Gmünder Raum

Fotos: hösl, esc

Bis zu ihrer Abfahrt ins von der Flut zerstörte Kreuzberg im Ahrtal sammeln Daniel Hösl, Sascha Mücke und Markus Bareis noch Feuerwehr-​Schutzkleidung, Funkmelder, Bautrockner und andere Geräte, die dort dringend gebraucht werden.

Donnerstag, 05. August 2021
Edda Eschelbach
31 Sekunden Lesedauer

„Wir sind ein buntzusammengewürfelter Haufen“, beschreibt der Täferroter Bürgermeister Markus Bareis die Truppe, die zur Zeit zielgerichtet Hilfsgüter sammelt, um es der Feuerwehr und auch der Gastronomie ins von der Flut zerstörten Dorf Kreuzberg im Ahrtal zu bringen. In der Nacht zum Samstag und am Sonntag fahren insgesamt drei Lkw mit dringend benötigter Ausrüstung in Richtung Kreuzberg los. Vor allem Feuerwehren rund um Schwäbisch Gmünd und Unternehmen aus der Region beteiligen sich.

Wie die private Initiative zustande kam, berichten die drei Helfer am 6. August in der Rems-​Zeitung.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1205 Aufrufe
124 Wörter
48 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/5/flutkatastrophe-gezielte-hilfe-fuer-kameraden-von-feuerwehren-aus-dem-gmuender-raum/