Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Festival Europäische Kirchenmusik: Zakouska Quartett

Foto: Fauser

Natürlich wäre ein warmer Sommerabend der passendere klimatische Hintergrund gewesen; aber die mitreißende Musizierfreude des Zakouska Quartetts mit seinem irrwitzigen Stilmix und atemberaubenden Rhythmen ließ die Zuhörer im Remspark am Mittwochabend die kühlen Temperaturen sehr schnell vergessen.

Freitag, 06. August 2021
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Das Ensemble Zakouska, das sind Aline Haelberg (Geige und keltische Lyra), Elodie Messmer (Geige), Arthur Bacon (Akkordeon, er machte auch die „Conférence“) und Fabien Bucher (Gitarre); alle vier aus Strasbourg stammend und akademisch ausgebildet, aber auch das vergaß man ebenso schnell wie die Kälte und ein paar Regentropfen, so rasant gingen die vier gleich zur Sache.

Und es ist ein bizarrer musikalischer Eklektizismus, der den eigenwilligen Stil der Gruppe ausmacht: Jazz, Mediterrane Folklore, Manouche (= Sinti-​Musik), Klezmer, immer wieder blitzen auch klassische Elemente auf (etwa bei der Zugabe) … die RZ berichtet in der Freitagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5751 Aufrufe
132 Wörter
42 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/6/festival-europaeische-kirchenmusik-zakouska-quartett/