Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Gedenkfest in Gschwend: Einholung des Garbenwagens 1817

Foto: wpf

Am Samstag wurde in Gschwend wieder der Einholung des ersten Garbenwagens gedacht. Entstanden ist diese Tradition der evangelischen Kirchengemeinde im Jahr 1817, nach dem „Jahr ohne Sommer“.

Sonntag, 08. August 2021
Edda Eschelbach
31 Sekunden Lesedauer

Der Ursprung des Gschwender Traditionsfestes liegt weit zurück und weit weg: Ein Vulkanausbruch in Indonesien hatte gigantische Mengen Asche und Staub in die Atmosphäre geschleudert, das Klima änderte sich, es wurde kälter mit gravierenden Folgen für die Landwirtschaft. Württemberg war davon besonders betroffen, es gab eine Hungersnot, an deren Folge viele Menschen zugrunde gingen. Als 1817 erstmals wieder eine gute Ernte eingefahren wurde, wurde der erste mit Brotgetreide beladene Erntewagen vor die Kirche gefahren und ein Dankgottesdienst gefeiert.

Wie in Gschwend trotz des Regens am Samstag gefeiert wurde, steht am 9. August in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1391 Aufrufe
126 Wörter
45 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/8/gedenkfest-in-gschwend-einholung-des-garbenwagens-1817/