Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Großeinsatz in Schwäbisch Gmünd: Immens großes Aufgebot an Polizei und Rettungskräften

Foto: zi

Ein Großeinsatz der Polizei sorgte am Samstag für Aufregung in Schwäbisch Gmünd. Ein mit einer Axt bewaffneter Mann war im Remspark aufgefallen, auf diese Meldung hin wurde ein beeindruckender Einsatz mit Hubschrauber, SEK und einer großen Zahl an Polizei– und Rettungskräften ausgelöst. Am Ende konnte der Mann festgenommen werden.

Sonntag, 08. August 2021
Edda Eschelbach
45 Sekunden Lesedauer

Es war beeindruckend und beängstigend gleichermaßen, was sich am Samstagvormittag in Schwäbisch Gmünd abspielte. Beeindruckend, weil nur selten ein derartiges Polizeiaufgebot zu erleben ist — inklusive SEK bewaffnet, maskiert und in Kampfanzügen. Beängstigend, weil einige Stunden lang unklar war, was diesen Großeinsatz ausgelöst hatte. Im Bereich Buchstraße, Wilhelmstraße und Bismarckstraße waren Straßen abgesperrt. Ein Hubschrauber kreiste ebenfalls zunächst über dem Gebiet am Unipark, beziehungsweise stand dort am Himmel. Und es waren ungewöhnlich zahlreiche Rettungskräfte und –fahrzeuge, ein Notarztwagen, viele Polizeieinsatzfahrzeuge — Streifenwagen, Kriminalpolizei und SEK-​Mannschaftswagen — auf dem Parkplatz gegenüber der IKK an der Leutzestraße zu sehen.

Über die Anzahl der Einsatzkräfte vor Ort, gibt die Polizei aus polizeitaktischen Gründen keine Auskunft. Der 41-​jährige Festgenommene wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Ermittlungen dauern an, teilt die Polizei am Sonntag mit.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3303 Aufrufe
182 Wörter
40 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/8/gosseinsatz-in-schwaebisch-gmuend-immens-grosses-aufgebot-an-polizei-und-rettungskraeften/