Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Hochzeitstag in Mutlangen: Bürgermeisterin freut sich über 1000 Euro aus „Scheinehe“

Mutlangen

Fotos: Heino Schütte

Der Sender Radio 7 hat am Mittwoch in Mutlangen für ein spaßiges Spektakel gesorgt. Die Gemeinde hat dabei eine Challenge gewonnen, bei der Moderator „Tacho-​Timo“ eine Scheinhochzeit mit der Mutlangerin Annika Weber feierte.

Mittwoch, 01. September 2021
Heino Schütte
36 Sekunden Lesedauer

Das Hochzeitsfest musste innerhalb von wenigen Stunden auf die Beine gestellt werden. Die Telefone liefen am Morgen heiß. Feuerwehr und Musikverein wurden mobilisert. Die Oldtimerfreunde Mutlangen stellten die „Hochzeitskutsche“. Blitzschnell wurde Annika Weber in eine Braut verwandelt, die von ihrem echten Ehemann Sascha durchs Spalier auf dem Lammplatz zu Bürgermeisterin Stephanie Eßwein geführt wurde, die als Standesbeamtin auftrat. Alles sah sehr echt aus, doch es gab natürlich keine offizielle Eheschließung. Und Braut und Bräutigam durften sich auch nicht küssen, sondern nur abklatschen. Die „Scheinehe“ brachte immerhin eine Spende 1000 Euro in die Gemeindekasse. Bürgermeisterin Eßwein will sich zusammen mit dem Gemeinderat noch über eine soziale Verwendung dieser „Hochzeitsprämie“ Gedanken machen.