Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Altersgenossen: Große Freude über das doppelte 40er-​Fest

Fotos: astavi

Das gab es in der langen Tradition der Altersgenossenvereine noch nie: Zwei verschiedene Jahrgänge zogen am Samstag hintereinander beim Umzug durch Schwäbisch Gmünd und sangen gemeinsam unter dem Johannisturm, von dem beide Fahnen wehten, das Aloislelied.

Sonntag, 12. September 2021
Edda Eschelbach
47 Sekunden Lesedauer

Ganz Gmünd hat sich gefreut und am Samstag trat diese Freude darüber ungezügelt zutage — endlich konnte wieder ein 40er-​Umzug stattfinden — und das auch noch mit zwei Altersgenossenvereinen. Noch viel größer war die Freude bei den Altersgenossen selbst, die lange nicht sicher sein konnten, ob sie tatsächlich ihre Planungen realisieren können. Wer zu den 80ern gehört und wer zu den 81ern, ist an den Fliegen der Herren zu erkennen: 1981 ist grün, 1980 ist rot.

Auch die strengen 3G-​Regeln, die allen Teilnehmern auferlegt worden waren, konnten diese Freude nicht im Geringsten trüben: Wer weder seine vollständigen Impfschutz noch die Genesung nachweisen konnte, musste für die gesamte Zeit der AGV-​Veranstaltungen negative PCR-​Tests vorlegen.

Einen Eindruck des Samstags der Jahrgänge 1981 und 1980 gibt die hier angefügte Bildergalerie, den Tag des ersten doppelten 40er-​Festes überhaupt — und gleichzeitig des ersten 40er-​Festes in Schwäbisch Gmünd seit zwei Jahren — beschreibt die Rems-​Zeitung ausführlich am 13. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2350 Aufrufe
188 Wörter
9 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/12/altersgenossen-grosse-freude-ueber-das-doppelte-40er-fest/