Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wahlkampf-​Interview: „Grundstimmung ist polarisiert wie selten“

Foto: Eduard Kessler

CDU-​Wahlkreiskandidatin Dr. Inge Grässle ist in Großkuchen geboren. Sie saß von 2004 bis 2019 im Europäischen Parlament und zuvor von 1996 bis 2004 im Landtag. Nach der Europawahl-​Niederlage vor zwei Jahren zieht es sie nun in den Bundestag. Die 60-​Jährige lebt seit April in Lindach. Sie hat in Stuttgart und Paris Romanistik, Geschichte und Politikwissenschaft studiert.

Dienstag, 14. September 2021
Michael Maier
1 Minute 19 Sekunden Lesedauer

Der Vater Industriearbeiter, die Mutter Waldarbeiterin, da war Ihnen der Weg zur Promotion und zu politischen Mandaten nicht in die Wiege gelegt. Wie ist ihr Lebensweg dann gelaufen?
Ich habe mitbekommen, dass man offen und neugierig sein muss für seine Möglichkeiten. Sich um die Dinge bemühen, hart arbeiten und sich von Rückschlägen nicht aufhalten zu lassen. Egal, ob es das Praktikum war oder der Ausbildungsplatz bei der Augsburger Allgemeinen oder der Schwäbischen Zeitung: Der Papa konnte nirgendwo anrufen, weil er alle gekannt hat. Ich habe es mir selber erarbeitet – und das ist ein gutes Gefühl, weil es zeigt, was in diesem Land möglich ist. Mein Weg in die Politik hätte ohne die Unterstützung der Volkspartei CDU und ihrer Mitglieder nicht geklappt. Ich bin nur eines von vielen Beispielen dafür, dass das Leistungs– und Aufstiegsversprechen in dieser Gesellschaft weiterhin gilt.

Manche glauben, dass es eine Art Wechselstimmung gibt. Wie sehen Sie die (Umfrage-)Lage?
Die Pandemie hat an der jetzigen Stimmungslage einen entscheidenden Anteil. Es gibt jetzt erheblich Druck auf Nichtgeimpfte. Das führt dazu, dass die Grundstimmung polarisiert ist wie selten. Schnell wird angegriffen, auch persönlich. Davon profitieren extreme Parteien. Dass es nach Angela Merkel schwierig wird, war immer klar. Eine Wechselstimmung — wie wir sie etwa 1998 gesehen haben oder eine Aggression wie im Landtagswahlkampf 2011 nach Fukushima – kann ich trotzdem nicht ausmachen. Ich glaube, dass die Stimmung besser ist als die Umfragen. Der Endspurt jetzt ist sehr wichtig.

Das vollständige Interview mit Inge Grässle finden Sie in unserer Dienstagsausgabe und natürlich auch bei iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

941 Aufrufe
318 Wörter
7 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/14/grundstimmung-ist-polarisiert-wie-selten/