Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Benefizkonzert mit Tony Marshall: Leinzell sammelt Spenden für Hochwasseropfer

Leinzell

Fotos: Bruno Fuchs

Wenn am Freitag, 17. September, Tony Marshall von 16 bis 18 Uhr (Einlass: 15 Uhr) in der Leinzeller Festhalle auftritt und die Gäste mit seinen Liedern erfreut, dann tut er das, weil er die Hilfsaktion der Gemeinde Leinzell für die Opfer der Flutkatastrophe in Kreuzberg unterstützt.

Donnerstag, 16. September 2021
Edda Eschelbach
42 Sekunden Lesedauer

Der 83-​jährige ausgebildete Opernsänger, Tony Marshall, der auch für seine vielen Stimmungslieder bekannt ist, ist nach einer sehr schweren Erkrankung wieder auf der Bühne. Er ist nicht nur älter, er ist auch ruhiger geworden. Das bringt er zum Ausdruck mit seinem neuesten Song „Mein letzter Traum“. Auch diesen wird er seinen Fans in Leinzell nicht vorenthalten. Tony Marshall unterstützt die Hilfsaktion in Leinzell. Er bekommt für das zweistündige Konzert keine Gage. Es wird auch kein Eintritt verlangt, dafür werden Spenden erwartet.

Bürgermeister Ralph Leischner und Bruno Fuchs von der Leinzeller Feuerwehr berichten am 16. September in der Rems-​Zeitung, wie es dazu kam, dass Tony Marshall am Freitag in Leinzell auftritt, und sie erklären auch, wie die Veranstaltung ablaufen wird.