Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung: Seit zehn Jahren gibt es die Außenstelle in Gmünd

Foto: nb

Die Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung — eine Außenstelle des Zentrums für Psychiatrie Winnenden – ist nun schon seit zehn Jahren im Haus der Gesundheit in Gmünd untergebracht. Landrat Joachim Bläse hat bei einem Besuch die Bedeutung der Einrichtung unterstrichen.

Freitag, 17. September 2021
Nicole Beuther
36 Sekunden Lesedauer

Der erste Lockdown im vergangenen Jahr hat auch den Alltag der Klinik gehörig auf den Kopf gestellt. Plötzlich herrschte Stillstand. Von einer Sekunde auf die nächste. Für die pflegerische Leiterin Sabine Frank und ihre Kollegen bedeutete das, fortan unendlich viele Telefongespräche zu führen. Drei Monate lang. Von Montag bis Freitag. Von früh bis spät. Für die Mitarbeiter in dieser Zeit der einzige Weg, weiterhin den persönlichen Kontakt zu den Suchterkrankten zu halten. Eine gänzlich neue Erfahrung. Eine, auf die Frank künftig gerne verzichten würde.

Wie der Alltag in der Tagesklinik aussieht und welche Ansätze die therapeutischen Angebote haben, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1417 Aufrufe
147 Wörter
29 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/17/klinik-fuer-suchttherapie-und-entwoehnung-seit-zehn-jahren-gibt-es-die-aussenstelle-in-gmuend/