Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Transformation heißt: jetzt das Gmünd der Zukunft bauen

Symbol-​Foto: gbr

Im Gmünder Transformationsrat wurde am Donnerstagabend vorgestellt, wie wichtig es ist, mit vereinten Kräften jetzt die Stadt der Zukunft zu bauen. Wobei Bauen nicht nur wörtlich zu verstehen ist und die Digitalisierung für Handel und Gastronomie eine Rolle spielt.

Freitag, 17. September 2021
Gerold Bauer
33 Sekunden Lesedauer

„Uschi, wo gibt es in Gmünd heute Abend einen Rostbraten?“ Eine Frage, die die Gmünder App-​Antwort auf „Alexa“ und „Siri“ in Zukunft sicherlich ohne Zögern beantworten kann. Denn die Digitalisierung ist ein wesentlicher Faktor, wenn man eine Innenstadt attraktiv machen will – und zwar gleichermaßen für die Anbieter wie für die Kunden. Hinzu kommen Mobilitätskonzepte, die dem Klimaschutz Rechnung tragen und es trotzdem ermöglichen, dass jeder einigermaßen bequem dorthin kommt, wo er hin möchte.

Wie sich die Stadt Gmünd für die Transformation einen Millionen-​Zuschuss aus Berlin sichern will, steht am 17. September in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1366 Aufrufe
135 Wörter
34 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/17/transformation-heisst-jetzt-das-gmuend-der-zukunft-bauen/