Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Polizei im Einsatz: Sicherheitstag zur Bekämpfung von Straftaten auch im Ostalbkreis

Symbolbild

Als eines von 13 regionalen Polizeipräsidien hat sich das Polizeipräsidium Aalen wieder am länderübergreifenden Sicherheitstag beteiligt. Das Hauptanliegen: Die Sicherheit im öffentlichen Raum — eines der wichtigsten Handlungsfelder der Polizei — soll erhalten bleiben.
.

Sonntag, 19. September 2021
Nicole Beuther
1 Minute 49 Sekunden Lesedauer

Zwischen Freitag, 6 Uhr, und Samstag, 1 Uhr, wurden daher im gesamten Präsidiumsbereich flächendeckende, intensive Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden etwa 1850 Personen, knapp 700 Fahrzeuge und über 1200 Dokumente kontrolliert.
Die Koordination sämtlicher Einsatzmaßnahmen erfolgte zentral im neuen Führungs– und Lagezentrum des Präsidiums. Während des Sicherheitstages, welcher 19 Stunden lang andauerte, befanden sich etwa 280 Polizeibeamtinnen und –beamte des Polizeipräsidiums Aalen im Einsatz. Die Unterstützung durch weitere Sicherheitspartner, wie dem Zoll, den Landratsämtern und dem Bundesamt für Güterverkehr umfasste rund 40 Personen. Ebenfalls verstärkten die Bundespolizei und die Bereitschaftspolizei die Kontrollen im Präsidiumsbereich.
Im Ergebnis konnten durch die Kontrollen rund 550 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt werden. Während auf der Bundesautobahn 6 und auf der B 29 eine groß angelegte Kontrollstelle eingerichtet wurde, konzentrierten sich die Kontrollen der Polizeireviere auf lokale Schwerpunkte.
Im ÖPNV durchgeführte Personenkontrollen richteten ihr Augenmerk unter anderem auf die Einhaltung der dort gültigen Maskenpflicht. Darüber hinaus wurden fünf Haftbefehle vollstreckt und mehrere Wohnungen durchsucht.
Auch der präventive polizeiliche Ansatz kam am Sicherheitstag nicht zu kurz. So sensibilisierte die Prävention mit einem Informationsstand auf dem Marktplatz in Schorndorf zum Thema „Gewalt gegen Polizeibeamte“. Auch Polizeipräsident Reiner Möller ließ es sich nicht nehmen, selbst an diesem Informationsstand in einem Pressegespräch über die zunehmende Aggression gegen Polizei– und Rettungskräfte zu informieren.
Ebenfalls waren die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Fellbach und Schwäbisch Gmünd für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet und das Informationsfahrzeug der Polizei machte in Gaildorf Halt, um dort Informationen für den Einbruchschutz bereitzustellen. Auch ältere Menschen werden immer wieder zum Opfer von Straftaten. Insbesondere geraten sie vermehrt in das Visier von Telefonbetrügern.
Um die älteren Bürgerinnen und Bürger auf diese betrügerischen Anrufe vorzubereiten, richtete die Prävention ebenfalls einen Stand in Hofherrnweiler ein, an dem entsprechendes Informationsmaterial verteilt wurde. Im Ergebnis wurden insgesamt 1854 Personen, 685 Fahrzeuge, 1254 Dokumente und 93 Objekte kontrolliert. Es wurden 14 stationäre Kontrollstellen eingerichtet.
Außerdem wurden 20 Wohnungen und 122 Fahrzeuge durchsucht. Dies führte zu 121 eingeleiteten Strafverfahren und 440 Ordnungswidrigkeiten, welche zur Anzeige gebracht wurden.

Auszug der Anzeigen/​Beschlagnahmungen/​Sicherstellungen:

Vier Fahndungstreffer;

26 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz; ein Verstoß gegen das Waffengesetz; 28 Verstöße gegen das Gaststättengesetz (unter anderem mussten zwei Shishabars geschlossen werden); 25 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz;

230 Verkehrsordnungswidrigkeiten;

Acht Verkehrsstraftaten;

Etwa 4400 Euro Sicherheitsleistungen;

Sieben erkennungsdienstliche
Behandlungen;

Eine sichergestellte Schusswaffe,
ein sichergestellter Schlagstock;

15 Gramm sichergestellte
Cannabisprodukte, 60 Gramm
sichergestelltes Amphetamin;

11 300 Schachteln
sichergestellter Zigaretten

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1077 Aufrufe
437 Wörter
27 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/19/polizei-im-einsatz-sicherheitstag-zur-bekaempfung-von-straftaten-auch-im-ostalbkreis/