Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Arbeitsgemeinschaft Fasnet: Durchstarten nach der Coronakrise mit viel Teamgeist

Foto: hs

Die AG Gmender Fasnet will nach fast zweijähriger Corona-​Zwangspause mit viel Elan und Teamgeist durchstarten. Doch es stehen noch dicke Fragezeichen über den geplanten Großveranstaltungen.

Montag, 20. September 2021
Heino Schütte
26 Sekunden Lesedauer

Bei der ersten Generalversammlung der Arbeitsgemeinschaft (Dachverband von rund 50 Vereinen, Zünften, Guggenmusiken und anderen Gruppierungen) konnte Vorsitzender und Präsident Eberhard Kucher viel Elan und einen neuen Vorstand und Beirat feststellen und begrüßen. Der städtische Eventmanager Robert Frank bremste vorschnelle Erwartungen. Er machte deutlich, dass aufgrund der Corona-​Bedrohung und des komplizierten staatlichen Regelwerks immer noch dicke Fragezeichen wie ein Damoklesschwert über einer Neuauflage der traditionellen Großveranstaltungen schweben. Ausführliches aus der Hauptversammlung der AG Gmender Fasnet am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1303 Aufrufe
106 Wörter
25 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/20/arbeitsgemeinschaft-fasnet-durchstarten-nach-der-coronakrise-mit-viel-teamgeist/