Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Großbrand Steinenbach: Bürgermeister dankt den Einsatzkräften und ruft zu Spenden auf

Ruppertshofen

Foto: hs

Der doppelte Großbrand am Mittwochnachmittag im Dorf Steinenbach bei Ruppertshofen hat schlimme Folgen für zwei Paare. Ihr Wohngebäude wurde völlig zerstört. Sie haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren.

Donnerstag, 23. September 2021
Heino Schütte
39 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Peter Kühnl hat deshalb am Donnerstag zu einer Spendenaktion aufgerufen. Kühnl: „Vorerst können die betroffenen Personen bei Bekannten untergebracht werden. Die Gemeinde hat für die Familien ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Mutlangen eingerichtet:
IBAN: DE32 6136 1975 0011 2786 17
Empfänger Gemeinde Ruppertshofen /​Spendenkonto Brand Steinenbach
Gerne werden auch Sachspenden (Kleidung, Möbel, Haushaltsartikel) entgegengenommen. Wir bitten jedoch vorab auf dem Rathaus unter der Rufnummer 07176/​45448 – 0 anzurufen, um nachzufragen, was noch benötigt wird.“ Bürgermeister Peter Kühnl dankte am Donnerstag den rund 150 Einsatzkräften für die „wirklich professionelle Leistung“. Durch das starke Zusammenspiel und erprobte Miteinander der Feuerwehren des Verwaltungsverbands Schwäbischer Wald mit Unterstützung aus Gschwend und Eschach sei Schlimmeres verhindert worden. Eine Nachbetrachtung zu dem Brandunglück gibt es am Freitag in der Rems-​Zeitung.