Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TV Wetzgau: 22:29 gegen TuS Vinnhorst

Foto: Astavi

Die Bundesliga-​Kunstturner des TV Wetzgau sind mit einer Heimniederlage in die neue Saison gestartet. Vor 500 Zuschauern in der Gmünder Großsporthalle unterlag die Mannschaft von Trainer Paul Schneider dem TuS Vinnhorst mit 22:29.

Samstag, 25. September 2021
Alex Vogt
42 Sekunden Lesedauer

Unterm Strich haben sich die Gäste mit den drei deutschen Olympia-​Teilnehmern Lukas Dauser, Nils Dunkel und Philipp Herder nicht unverdient in der Gmünder Großsporthalle durchgesetzt. Weil sie sich weniger Fehler leisteten und stabiler turnten. Die Heimniederlage des TV Wetzgau hatte sich schon nach den ersten drei Geräten abgezeichnet. Auf einen 6:5-Sieg am Boden folgten ein 0:10 am Pauschenpferd und ein 0:5 an den Ringen, zur Pause stand es 6:20.
Ein deutliches 8:0 für den TV Wetzgau am Sprung ließ noch einmal auf eine erfolgreiche Aufholjagd hoffen, doch mit einem 8:1 am Barren sorgte der TuS Vinnhorst für einen vorentscheidenden 28:15-Vorsprung. Durch das 7:1 am abschließenden Reck konnte der TVW nur noch zum 22:29-Endstand verkürzen.

Den ausführlichen Bericht und Stimmen zu diesem Wettkampf lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 27. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1903 Aufrufe
169 Wörter
20 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/25/tv-wetzgau-2229-niederlage-gegen-tus-vinnhorst/