Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Obergröningen

Unfall Obergröningen: Polizei beschreibt nähere Einzelheiten zum Hergang der Tragödie

Foto: hs

Die Polizei hat am Samstagnachmittag Einzelheiten zum Hergang des furchtbaren Verkehrsunfalls in der Ortsdurchfahrt von Obergröningen veröffentlicht, bei dem ein 19-​jähriger Fußgänger sein Leben verlor und ein weiterer schwer verletzt wurde. Hier die Darstellung der Polizei:

Samstag, 25. September 2021
Heino Schütte
44 Sekunden Lesedauer

Am frühen Samstagmorgen gegen 2:40 Uhr ereignete sich am Ortseingang von Obergröningen von Hohenstadt/​Abtsgmünd kommend ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger tödlich, ein Weiterer schwer verletzt wurde. Ein 21-​jähriger Peugeotfahrer war aus Richtung Hohenstadt kommend nach Obergröningen gefahren. Mit überhöhter Geschwindigkeit und alkoholisiert erfasste er zunächst einen 35-​jährigen Fußgänger, der zuvor aus einem an der Straße geparkten Pkw ausgestiegen war. Im Anschluss kollidierte der Peugeot mit einem in entgegengesetzter Richtung verkehrsbedingt wartenden 20-​jährigen Opelfahrer seitlich. Danach erfasste der Peugeot einen 19-​jährigen Fußgänger, der in dem Moment die Fahrbahn überquerte. Schlussendlich kollidierte der Peugeot-​Fahrer mit einem geparkten BMW und kam zum Stehen. Der 19-​jährige Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Der 35-​jährige Fußgänger wurde durch den Aufprall schwer verletzt.. Die Unfallermittlungen wurden durch den Verkehrsdienst Aalen der Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg aufgenommen. Unterstützung erhielt die Polizei durch Kräfte der Feuerwehr und der Straßenmeisterei.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4345 Aufrufe
178 Wörter
20 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/25/unfall-obergroeningen-polizei-beschreibt-naehere-einzelheiten-zum-hergang-der-tragoedie/