Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Taubental: Im Rausch wurde für zwei junge Autofahrer die Straße zu eng

Symbolfoto: hs

Das kann ganz einfach nicht gutgehen: Zwei offensichtlich berauschte junge Autofahrer im engen Begegnungsverkehr in der schmalen Taubentalzufahrt in Schwäbisch Gmünd. Zum Vorfall schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht:

Sonntag, 26. September 2021
Heino Schütte
30 Sekunden Lesedauer

Am Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr kamen sich ein 21-​jähriger VW-​Fahrer und ein 18-​jähriger Audi-​Fahrer in der Taubentalstraße entgegen. In der engen, am Fahrbahnrand mit geparkten Fahrzeugen gesäumten Straße erkannten beide zu spät, dass die Straße zu eng wird und wichen jeweils nach rechts aus. Hierbei wurde ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug gestreift und beschädigt. Auf der anderen Seite wurde der Bordstein gestreift und in eine Wiese gefahren. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass beide Fahrer unter Einwirkung berauschender Mittel standen. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf 10000 Euro geschätzt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1738 Aufrufe
123 Wörter
20 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/26/taubental-im-rausch-wurde-fuer-zwei-junge-autofahrer-die-fahrbahn-zu-eng/