Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Der Räuber stieg durch ein Fenster in die Wohnung

Schwäbisch Gmünd

Symbol-Foto: gbr

Eine 85-​jährige Gmünderin überraschte in ihrer Wohnung einen Einbrecher auf frischer Tat und wurde dann bedroht und ausgeraubt.

Dienstag, 28. September 2021
Gerold Bauer
47 Sekunden Lesedauer

So schildert die Polizei den Einbruch, aus dem letztlich ein Raubüberfall wurde: Ein bislang unbekannter Mann stieg am Dienstagmorgen gegen 00.45 Uhr durch ein Fenster in die Wohnung einer 85-​Jährigen in der Rechbergstraße ein. Nachdem die Wohnungsinhaberin aufgrund der Geräusche erwachte, zwang der Eindringling die Seniorin leise zu sein. Da die 85-​Jährige kein Geld in der Wohnung hatte, durchsuchte der Unbekannte die Wohnung und entwendete Schmuckstücke in noch unbekanntem Wert, ehe er die Wohnung wieder verließ.
Die alte Dame konnte den Räuber folgendermaßen beschreiben: ungefähr 30 bis 32 Jahre alt, zirka 1,65 Meter groß, schlanke sportliche Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und Hose und einer schwarzen Mütze ohne Schild. Zudem führte der Mann eine rote Stofftasche mit sich. Der Mann sprach hochdeutsch ohne einen erkennbaren Akzent.
Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter blieben bislang erfolglos. Noch in der Nacht wurden die ersten Ermittlungen vom Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd übernommen und am frühen Morgen an das Kriminalkommissariat Aalen übergeben. Die Polizei bittet unter 0 73 61 /​58 00 um Hinweise.