Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Urs Kalecinski greift nach dem Titel „Mister Olympia“

Foto: Kaj Kalecinski

Urs Kalecinski wurde die Kraft quasi in die Wiege gelegt, denn sein Vorname stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Bär“. Der bärenstarke 23-​jährige Gmünder steht in wenigen Wochen beim wichtigsten Bodybuilding-​Wettkampf der Welt auf der Bühne: In der gleichen Klasse wie einst Arnold Schwarzenegger tritt er an, um nach dem Titel „Mister Olympia“ zu greifen.

Samstag, 04. September 2021
Gerold Bauer
39 Sekunden Lesedauer


Früher hat Urs Kalecinski geturnt und beim „Break Dance“ wilde Figuren einstudiert. Diese Lust an der Beweglichkeit hat er auch nicht verloren, als er in die Liga der Profis bei den Bodybuildern aufgestiegen ist. Anders als manche „Muskelberge“, die sich fast wie ein Roboter bewegen, achtet der Gmünder sehr darauf, dass seine Flexibilität nicht unter dem Aufbau der für Wettkämpfe nötigen Muskelmasse leidet. Zudem baut er tänzerische Elemente in seine Posing-​Choreographien ein.

Die Samstagsreportage schildert den Werdegang des jungen Gmünders und seine aktuellen Erfolge im Kreis der besten Bodybuilder der Welt — zu lesen in der Ausgabe vom 4. September!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

8061 Aufrufe
157 Wörter
343 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/4/urs-kalecinski-greift-nach-dem-titel-mister-olympia/