Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Doppelhochzeit zum 100. Geburtstag von Margit Moser

Foto: bb

Eine Doppelhochzeit und ein 100. Geburtstag — wenn das für Margit Moser sowie Joschi Moser und Volker Kujawski mit ihren jeweiligen Ehemännern kein Grund zum gemeinsamen Feiern ist!

Sonntag, 05. September 2021
Gerold Bauer
48 Sekunden Lesedauer

Zwar wurde am Samstag im eher kleinen Kreis gefeiert, aber grundsätzlich ist es ein Wunsch von Joschi Moser und Volker Kujawski, ihre Hochzeiten als Zeichen der Verbundenheit auch bekannt zu machen und damit zu zeigen, dass es für die Liebe in einer Beziehung keine Rolle spielt, ob ein Paar hetero– oder homosexuell ist. Sowohl Moser als auch Kujawski sind in Gmünd durch ihr ehrenamtliches Engagement, zum Beispiel bei der Aids-​Hilfe, sehr bekannt.
Bei Joschi Moser gab der schwere Verlauf einer Corona-​Infektion den Anlass, ihre schon 26-​jährige glückliche Partnerschaft endlich auch ganz offiziell zu besiegeln. „Ich lag auf der Intensivstation und machte meinem Partner per Telefon einen Heiratsantrag“, erzählte Moser der RZ. So eine schwere Krankheit rüttle manchmal wach und öffne die Augen, dass man wichtige Dinge nicht aufschieben sollte.
Volker Kujawski hat dann am gleichen Tag zu seinem Partner Ja gesagt – und dies alles exakt am 100. Geburtstag von Mosers Mutter Margit, die für ihr Alter erstaunlich fit ist und sogar noch eigenständig in einer Seniorenwohnung lebt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2636 Aufrufe
195 Wörter
16 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/5/doppelhochzeit-zum-100-geburtstag-von-margit-moser/