Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Ostalb-​Sportvereine wollen den Neustart und raus aus der Corona-​Krise

Fotos: gbr

Der Präsident des Württembergischen Landessportbundes, Andreas Felchle, unterstrich die Bedeutung des Vereinssports für die Stabilität der Gesellschaft, ermunterte zu einem dynamischen Neustart nach der Corona-​Zwangspause und sicherte Unterstützung zu.

Montag, 06. September 2021
Gerold Bauer
32 Sekunden Lesedauer

Die Frauen und Männer beim Forum des Sportkreises Ostalb waren sich am Sonntagvormittag in Hüttlingen einig: Die Sportvereine haben es aufgrund der Pandemie aktuell zwar alles andere als leicht – aber mit buchstäblich vereinten Kräften sowie der nötigen Unterstützung durch die Politik wird ein Neustart gelingen. Das aktuelle Motto des Landessportbundes war zugleich das Credo der Sportfunktionäre im Ostalbkreis: „Auf geht’s – vereint aus der Krise“. Welche Leistungen miteinander und im gegenseitigen Vertrauen möglich sind, führten die Dance-​Gymnastics-​Mädchen vom TSV Lorch eindrucksvoll vor Augen.

Wie man das anpacken möchte, steht am 6. September ausführlich in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1996 Aufrufe
128 Wörter
12 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/6/ostalb-sportvereine-wollen-den-neustart-und-raus-aus-der-corona-krise/