Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Heubach: Polizei nimmt Hund nach Streit mit

Foto: RZ

Zu einem vermeintlich größeren Einsatz sind Polizei und Rettungsdienst am Montagabend nach Heubach ausgerückt. Denn in der Hornbergstraße gab’s Streit. Ein Hund wird nun ins Tierheim gebracht.

Montag, 10. Januar 2022
Thorsten Vaas
38 Sekunden Lesedauer

Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei zu dem Streit an, von dem anfangs „nicht klar war, wie es ausgeht“, sagte ein Polizeisprecher am Montag im Gespräch mit der Rems-​Zeitung. Verschiedene Meldungen erreichten die Beamten gegen 20.30 Uhr, in denen von bis zu fünf Beteiligten Personen die Rede gewesen sei. Und so kam auch der Rettungsdienst mit zwei Besatzungen in die Hornbergstraße. Am Ende waren es zwei Personen, die sich stritten. Warum, stehe laut Polizei noch nicht fest, die Polizeibeamten seien noch unterwegs. Fest steht jedoch: Im Zuge des Streits musste die Polizei einen Hund mitnehmen. Der ist über Nacht in einem Zwinger des Bauhofs untergebracht — „ihm geht’s gut, er ist gut versorgt“, sagte der Polizeisprecher. Am Dienstag wird er ins Tierheim gebracht.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3937 Aufrufe
152 Wörter
212 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/10/heubach-polizei-nimmt-hund-nach-streit-mit/