Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Zu Gast bei Winfried Kretschmann: Sternsinger bringen den Segen

Rehnenhof-Wetzgau

Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Eine kleine Delegation der Sternsinger St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof wurde am Montag zum Sternsingerbesuch des Landes Baden-​Württemberg eingeladen. Ein besonderer Ausflug für die jungen Ministranten.

Dienstag, 11. Januar 2022
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

Es ist Montagmorgen als sich fünf Sternsinger aus Wetzgau-​Rehnenhof heimlich auf den Weg in die Landeshauptstadt machen. Noch niemand in der Gemeinde oder auch in Schwäbisch Gmünd weiß etwas von dem Ausflug nach Stuttgart. Mit dabei haben sie Weihrauch, goldene Kronen und prächtige Gewänder. Das Ziel ist die Villa Reitzenstein, Dienstsitz der Landesregierung von Baden-​Württemberg.
Nicht ein Stern führte die Heiligen Drei Könige dort hin, sondern die offizielle Einladung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Und das wurde bis zur letzten Sekunde geheim gehalten, der Besuch stand durch die Corona-​Pandemie auf der Kippe. Durch ein strenges Hygiene-​Konzept und 2G+ Regelung konnte der Empfang vor der Villa Reitzenstein schließlich stattfinden – zur Freude der Jugendlichen aus Wetzgau-​Rehnenhof.

Von diesem ganz besonderen Tag für die Sternsinger berichtet die RZ in der Dienstagausgabe.