Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wie wird ein Schweineherz transplantiert?

Foto: tv

Ein 57-​Jähriger hat in den USA als erster Mensch ein tierisches Herz eingesetzt bekommen. Was bedeutet dieser Schritt für künftige Transplantationen?

Mittwoch, 12. Januar 2022
Thorsten Vaas
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

„Ich will leben. Ich weiß, es ist ein Schuss ins Blaue, aber es ist meine letzte Wahl.“ Mit diesen Worten erklärte der 57-​jährige US-​Amerikaner David Bennett seine Entscheidung, sich ein Schweineherz transplantieren zu lassen – und somit für eine Operation, die niemals zuvor an einem Menschen vorgenommen worden ist. Offensichtlich mit Erfolg: Dem Patienten gehe es drei Tage nach dem Eingriff gut, erklärte die medizinische Fakultät der Universität des Bundesstaates Maryland am Montag. Ein Überblick, was dieser Schritt für künftige Transplantationen bedeutet.

Handelt es sich um einen Durchbruch für die Transplantation tierischer Organe?
Ja, heißt es seitens der Universität Baltimore. Denn die Organtransplantation hat erstmals gezeigt, dass das Herz eines gentechnisch veränderten Tieres ohne sofortige Abstoßung durch den Körper wie ein menschliches Herz funktionieren kann. Der Chirurg Barley Griffith, der das Schweineherz eingesetzt hat, erhofft sich durch diese Operation zum einen eine neue Behandlungsoption für Herzkranke und zum anderen einen Lösungsansatz, die Krise des Organmangels zu bewältigen. Experten in Deutschland wie Friedhelm Beyersdorf, Ärztlicher Direktor der Klinik für Herz– und Gefäßchirurgie am Universitäts-​Herzzentrum Freiburg sind da vorsichtiger: „Es ist in jedem Fall ein wichtiger und richtiger Schritt in der Transplanta tionsmedizin, um in der Entwicklung neuer Therapien voranzukommen“, so der Experte der Deutschen Herzstiftung. Allerdings brauche es weitere Operationen und Zeit, um herauszufinden, wie lebensfähig Menschen mit tierischem Herzen tatsächlich sind.

Wie gut sind Organe tierischen Ursprungs für Transplantationen geeignet? Das lesen Sie auf der Wissen-​Seite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

563 Aufrufe
264 Wörter
6 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/12/wie-wird-ein-schweineherz-transplantiert/