Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„GD für Solidarität“ ruft zu Miteinander auf

Screenshot der Petition-​Seite.

Die Aktion „GD für Solidarität“ ruft alle Bürgerinnen und Bürger des Ostalbkreises zu einem solidarischen Miteinander auf – als Antwort auf die Corona-​Spaziergänge.

Donnerstag, 13. Januar 2022
Nicole Beuther
31 Sekunden Lesedauer

Im Vorfeld wurde eine Petition digital verbreitet. Darum geht es den Initiatoren: Sie rufen die „große stille Mehrheit“ auf, die Petition zu unterstützen und weiterzuverbreiten. Denn diejenigen, die sich aktuell auf den Straßen versammelten, seien eine Minderheit, die ihre Augen vor der Realität der Pandemie verschließe. Diesen Menschen gehe es nur um sich selbst und darum „dass sie ihr Leben für andere nicht einschränken wollen“. Geplant ist ein Aktionstag und eine Kundgebung mit Abstand, Maske und Test.

Wer sich hinter „GD für Solidarität“ verbirgt und wie sich die Initiatoren äußern, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

966 Aufrufe
127 Wörter
5 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/13/spaziergaenger-in-der-kritik-gd-fuer-solidaritaet-ruft-zu-miteinander-auf/