Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Zorniger und Molinari: Das erste halbe Jahr bei Apollon Limassol

Fotos: Apollon FC

Mit Alexander Zorniger als Cheftrainer und Beniamino Molinari als Co-​Trainer sind seit dieser Saison zwei Gmünder beim Fußball-​Erstligisten Apollon Limassol gemeinsam tätig. Im Doppel-​Interview blicken beide auf das erste halbe Jahr beim aktuellen Tabellendritten zurück und sprechen über die Bedingungen und die Lebensqualität auf Zypern.

Samstag, 15. Januar 2022
Alex Vogt
1 Minute 20 Sekunden Lesedauer

Knapp zweieinhalb Jahre sind vergangen, ehe Alexander Zorniger nach seinem letzten Trainerjob beim dänischen Verein Bröndby IF zu Beginn der laufenden Saison wieder eine neue Aufgabe übernommen hat. Der 54-​jährige Gmünder ist Trainer von Apollon Limassol in der ersten Liga Zyperns. Beniamino Molinari (41), der zuvor den Fußball-​Verbandsligisten TSV Essingen coachte, hat er in Limassol als Co-​Trainer an seiner Seite.

Seit dieser Saison sind zwei Gmünder bei Apollon Limassol tätig. Wie fällt nach den ersten sechs Monaten auf Zypern das sportliche Zwischenfazit aus?
Beniamino Molinari: Seit dem ersten Spieltag stehen wir auf den Tabellenplätzen eins, zwei oder drei, sind also vorne dabei. Wir sind sehr gut in die Saison gestartet mit vier Siegen. Das Wichtigste war aber, die Spielidee von Alex in die Köpfe der Spieler zu bekommen. Das ist ein Prozess, der anhält. Bislang können wir ein positives Zwischenfazit ziehen. Der Cheftrainer sieht es aber ja vielleicht anders.

Sieht es der Cheftrainer anders?
Alexander Zorniger: Nein, da bin ich der gleichen Meinung. Vor dem vergangenen Wochenende waren wir Tabellenerster. In diesem Jahr, so ist es uns gesagt worden, ist die Ausgeglichenheit der Liga größer. Wir stehen mit einigen Punkten mehr vor Teams wie Apoel und Omonia Nikosia, die sich eher in dieser Position sehen. Die haben einen deutlich höheren Etat und deutlich höhere Erwartungen. Deswegen sind wir bislang sehr zufrieden. Vor allem, weil wir nach einem schwierigen Start mit dem Ausscheiden in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa Conference League den Turnaround geschafft haben.

Was Zorniger und Molinari über die Trainingsbedingungen, das Trainer– und Betreuerteam, die Erwartungen und Ziele bei Apollon Limassol sagen, lesen Sie im ausführlichen Interview in der Rems-​Zeitung vom 15. Januar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1239 Aufrufe
322 Wörter
6 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/15/zorniger-und-molinari-das-erste-halbe-jahr-bei-apollon-limassol/