Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Virtueller Neujahrsempfang in Mutlangen

Fotos: Gemeinde Mutlangen

Geprägt von Dank und vielen guten Wünschen für 2022 war der Mutlanger Neujahrsempfang, der auch dieses Mal wieder virtuell stattfand. Mehr Normalität und vor allen Dingen Gesundheit – das wünschten sich die meisten der Befragten.

Sonntag, 16. Januar 2022
Nicole Beuther
42 Sekunden Lesedauer

Es war alles vorbereitet, das Video längst im Kasten – doch ehe Bürgermeisterin Stephanie Eßwein am Sonntagabend auf den Bildschirmen der Mutlanger erschien, mussten sich diese zunächst ein wenig in Geduld üben. „Liebe Gemeinde, aktuell hängt unser Video noch bei YouTube fest“ baten die Verantwortlichen um Verständnis. Mit einstündiger Verspätung ging das Video um 18 Uhr dann an den Start.

Und gleich zu Beginn äußerte Eßwein ihr Bedauern darüber, dass der Neujahrsempfang erneut nur auf virtuellem Wege stattfinden kann. Die Veranstaltung lebe von Begegnungen, Gesprächen und davon, dass man aufeinanderzugehe, das sei aktuell nicht möglich.

Auch die Bürgermeisterin äußerte den Wunsch nach Normalität und dass all die Energie bald wieder auf positive Dinge gerichtet werden kann — die RZ berichtet in der Montagausgabe über den Neujahrsempfang, der hier abgerufen werden kann.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1317 Aufrufe
169 Wörter
126 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/16/virtueller-neujahrsempfang-in-mutlangen/