Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Rattenharz – weltoffen und tolerant

Foto: esc

Andrea Bühler und Heinz-​Joachim Herzig leben schon viele Jahre in dem Lorcher Teilort Rattenharz. Sie sind hier heimisch, und sie kennen ihr Dorf in– und auswendig. Beide haben viel zu erzählen.

Samstag, 22. Januar 2022
Thorsten Vaas
37 Sekunden Lesedauer

„Hier wird Gastfreundschaft groß geschrieben“, der erste Satz, mit dem Andrea Bühler ihren Heimatort Rattenharz beschreibt, ist bezeichnend. Sie ist zwar nicht hier geboren, aber seit 1989 hier zu Hause. Dasselbe trifft seit 1991 auf Heinz-​Joachim Herzig zu, dessen Frau Renate jedoch eine gebürtige Rattenharzerin ist. Herzig vertritt seit fast drei Jahrzehnten den Lorcher Teilort als Stadtrat im Lorcher Gemeinderat, zudem ist er stellvertretender Bürgermeister der Stadt Lorch. Bühler und Herzig erzählen über Rattenharz mit derselben Herzlichkeit, die auch das Straßendorf selbst charakterisiert.

Auch was den Namen des Dorfes angeht, sind sich die beiden einig — woher der Name stammen könnte, lesen Sie in der Wochenendausgabe der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1401 Aufrufe
151 Wörter
123 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/22/rattenharz--weltoffen-und-tolerant/