Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Welche Schule passt zu meinem Kind?

Foto: tv

In den nächsten Tagen kommen die Grundschulempfehlungen. Dann müssen sich Eltern und Kinder für eine weiterführende Schule entscheiden. Gymnasium, Realschule oder Gemeinschaftsschule? Die Schulpsychologin Corinna Ehlert gibt Tipps für den Übertritt.

Freitag, 28. Januar 2022
Thorsten Vaas
44 Sekunden Lesedauer

Für Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie für ihre Eltern beginnt eine aufregende Zeit. Spätestens am 10. März müssen sie sich an einer weiterführenden Schule anmelden. Die Diplom-​Psychologin Corinna Ehlert von der Schulpsychologischen Beratungsstelle in Stuttgart hilft bei der Entscheidungsfindung.

Was gilt es, beim Wechsel zu beachten?
Wie selbstständig und konzentriert arbeitet mein Kind? Wie geht es mit Herausforderungen und Veränderungen um? Bei der Klärung dieser Fragen sollte die Einschätzung der Lehrerin oder des Lehrers eine wichtige Rolle spielen. „Die Lehrkraft hat ein Gesamtbild und den Vergleich, weil sie schon viele Kinder gesehen hat. Außerdem schaut sie neutraler auf das Kind als Eltern“, sagt Corinna Ehlert, die seit 20 Jahren als Schulpsychologin arbeitet. Sie ermuntert die Eltern aber auch, kritisch nachzufragen, wenn sie die Einschätzung nicht nachvollziehen können.

Lässt sich eine zweite Meinung einholen? Das lesen Sie auf der Wissen-​Seite im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1110 Aufrufe
178 Wörter
115 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/28/welche-schule-passt-zu-meinem-kind/