Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mehr Arbeitslose in der Region, aber die Quote bleibt bei 3,3 Prozent

Grafik: Agentur für Arbeit

8238 Personen waren im Dezember in Ostwürttemberg arbeitslos gemeldet. Das sind fünf Personen mehr als im Vormonat. Der marginal leichte Zuwachs an Arbeitslosen schlägt sich jedoch nicht in der Arbeitslosenquote nieder.

Mittwoch, 05. Januar 2022
Gerold Bauer
33 Sekunden Lesedauer

Ostwürttemberg verzeichnet weiterhin eine Quote von 3,3 Prozent. „Viele Betriebe verlagern ihre geplanten Einstellungen, bedingt durch die Feiertage und den damit häufig verbundenen Urlaub, auf den Januar. Auch laufen im Dezember traditionell viele befristete Arbeitsverträge aus, weshalb es im Dezember häufiger zu steigenden Zahlen in der Arbeitslosigkeit kommt. Ein Anstieg an Arbeitslosen in einem Dezember ist also grundsätzlich nichts ungewöhnliches,“ kommentiert Claudia Prusik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Ostwürttemberg, die aktuelle Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt.

Sie wollen darüber mehr wissen? Den detailierten Bericht finden Sie am 5. Januar in der Rems-​Zeitung — erhältlich auch online im ikiosk!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

596 Aufrufe
132 Wörter
21 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/5/mehr-arbeitslose-in-der-region-aber-die-quote-bleibt-bei-33-prozent/