Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Stadtverband Sport: Eine dritte Stadtsportlehrer-​Stelle wird benötigt

Foto: alv

Bei der Hauptversammlung des Stadtverbandes Sport Schwäbisch Gmünd hat der Vorsitzende Ralf Wiedemann bekanntgegeben, dass eine dritte Stadtsportlehrer-​Stelle für den Bereich Ballsport in Vollzeit geschaffen werden soll.

Dienstag, 11. Oktober 2022
Alex Vogt
38 Sekunden Lesedauer

In der TV-​Halle in Bargau sind mit Marcellinus Schäffauer und Gabriele von Abel zwei herausragende Persönlichkeiten des Gmünder Sports mit der Ehrenplakette des Stadtverbandes Sport ausgezeichnet worden.
Bei der Stadtsportlehrer-​Konzeption hält der Stadtverband Sport an der bisherigen Ausrichtung des Drei-​Säulen-​Systems fest. Es geht um die Bewegungsförderung im Primarschulbereich, die Sportförderung in der Kindersportschule KiSS und die Talentförderung im Verein.
Ralf Wiedemann: „Um das Anforderungsprofil der interessierten Vereine im Bereich Vereinssport darstellen zu können, benötigen wir einen dritten Stadtsportlehrer oder eine dritte Stadtsportlehrerin – und zwar in Vollzeit.“ Neben den bestehenden Bereichen Leichtathletik und Turnen gehe es dabei um den Ballsport.

Welche Kritik Ralf Wiedemann im Namen des Stadtverbandes Sport zur sportlichen Infrastruktur in Schwäbisch Gmünd äußerte, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 11. Oktober.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1881 Aufrufe
154 Wörter
46 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/11/stadtverband-sport-dritte-stadtsportlehrer-stelle/