Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Explosion: KSK-​Geldautomat in Lorch-​Waldhausen gesprengt

Lorch

Foto: Martin Quast / pixelio.de

Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen einen Geldautomaten in Waldhausen gesprengt. Die Explosion schreckte Anwohner rund um die Bahnhofstraße mitten in der Nacht auf. Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat die Täter auf der Flucht beobachtet?

Mittwoch, 12. Oktober 2022
Thorsten Vaas
82 Sekunden Lesedauer

Mehrere Anwohner der Bahnhofstraße schreckten nach der Explosion gegen 2.40 Uhr auf und verständigten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten zwei Männer vom Tatort mit einem silbernen Motorroller in Richtung Breitachstraße. „Vermutlich stiegen sie im Krokusweg in einen silbernen Kleinwagen um und setzten ihre Flucht fort“, heißt es in der Mitteilung des Aalener Polizeipräsidiums. Mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber fahndeten die Beamten nach den Tätern, jedoch ohne Erfolg. Am Geldautomat sowie am Gebäude sei ein nicht unerheblicher Sachschaden entstanden. Auch wurden zwei vor dem Gebäude geparkte Autos beschädigt. Wie hoch der Schaden ist, könne noch nicht beziffert werden.
„Es handelt sich um einen SB-​Standort“, sagt Holger Kreuttner, Sprecher der Kreissparkasse Ostalb, auf Nachfrage der Rems-​Zeitung. Der Vorfall in Waldhausen markiert nun den dritten solchen Angriff auf einen Geldautomaten der KSK Ostalb innerhalb eines Jahres. Ende November vergangenen Jahres wurde ein Geldautomat in Aalen-​Ebnat gesprengt, im Juni dieses Jahres einer in Westhausen. Ob die Täter in Waldhausen an die Geldkassetten gekommen sind, weiß Kreuttner noch nicht. Das Geld sei auch nur die eine Sache — „viel schlimmer ist, dass bei solchen Taten oft Menschenleben gefährdet werden. Denn in den Stockwerken über den Automaten wohnen Menschen“. Wie lange es dauert, bis die Bürgerinnen und Bürger in Waldhausen wieder Geld am Automaten in der Bahnhofstraße holen können, ist unklar. Eine Reparatur kann durchaus Monate dauern. Währenddessen können KSK-​Kundinnen und –Kunden in die Filiale der Kreissparkasse Lorch ausweichen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht verdächtig erscheinende Personen oder Fahrzeuge im erweiterten Umfeld wahrgenommen haben oder potenzielle Fluchtfahrzeuge gesehen haben, die mit überhöhter Geschwindigkeit im Bereich Lorch-​Waldhausen unterwegs waren, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 07361/​5800 zu melden.