Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Seniorenhochschule Gmünd baut Brücken zwischen Generationen

Foto: kul

Am Freitag feierte die Seniorenhochschule der pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ihr 40-​jähriges Bestehen. Nach dem bunten Programm versammelten sich die Studierende in der Mensa der Hochschule.

Samstag, 15. Oktober 2022
Thorsten Vaas
51 Sekunden Lesedauer

Am Freitag eröffnete die pädagogische Hochschule zum 40. Mal das akademische Hochschuljahr für Senioren. Schon seit dem Wintersemester 1982/​83 sind Menschen aus Schwäbisch Gmünd und der Umgebung eingeladen, Vorlesungen der Professorinnen und Professoren zu wechselnden Themen zu besuchen und sich in einem wissenschaftlichen Umfeld weiterzubilden. Die Seniorenhochschule wird von den dem Verein der Freunde unterstützt. Zur Feier des Tages begann das Programm mit einem musikalischen Gesang. Der Tenor Ali Cankiran wurde von Gabriele Schulz am Klavier begleitet.
Die Rektorin der Pädagogischen Hochschule, Prof. Dr. Claudia Vorst, eröffnete die Veranstaltung. Dabei machte sie deutlich, dass jeder willkommen ist, denn „Senior“ (lateinisch) ist zuallererst ein Komparativ und bedeutet, dass jemand älter als jemand anderer ist. Damit wird der Teilnehmerkreis nicht automatisch auf ein bestimmtes Lebensalter begrenzt. Sie berichtete auch, dass durch dieses Angebot zwischen den Senioren zu überregionaler Bekanntheit geführt hat. Die Vielfalt der Themen in den Vorlesungen wird von den Studierenden als eine Bereicherung empfunden. Psychologie, Geografie und Ethik sind Bestandteile solcher Vorträge.

Mehr über den Festakt lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2334 Aufrufe
206 Wörter
53 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/15/seniorenhochschule-gmuend-baut-bruecken-zwischen-generationen/