Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Altes Rathaus Waldstetten sorgt für Umleitung

Waldstetten

Vom 17. bis 29. Oktober ist die Hauptstraße in Waldstetten halbseitig gesperrt. Das zieht eine Umleitung nach sich. Grafik: Rathaus Waldstetten

Aus Sicherheitsgründen muss ein Teilstück der Hauptstraße in Waldstetten vom 17. bis voraussichtlich 29. Oktober halbseitig gesperrt werden. Grund sind Abbrucharbeiten am Alten Rathaus. Das bedeutet: Umleitungen.

Sonntag, 16. Oktober 2022
Thorsten Vaas
82 Sekunden Lesedauer

„Eine Ampelregelung ist hierbei aufgrund der beiden Kreisverkehre in der Ortsmitte nicht möglich“, heißt es in einer Pressemitteilung von Bürgermeister Michael Rembold. Daher könne der Verkehr nur im Einbahnstraßensystem am Sporthaus Geiger und der Bäckerei Schmid/​Kuhn vorbeigeführt werden. Die Bushaltestelle auf der Seite des Rathauses entfällt während dieser Zeit und wird für die Linie 3 von Stadtbus Schwäbisch Gmünd vor das Gebäude Gmünder Straße 10, Raumausstatter Hetzel, verlegt. Kunden der Firma Betz können in dieser Zeit an der Haltestelle Gmünder Straße (ehemals Grüner Baum) in die Linie 21 zusteigen. Vor diesem Hintergrund sei bei einem Verkehrsgespräch mit dem Landratsamt Ostalbkreis, den Bauunternehmen, der Gemeinde sowie allen am Bau Beteiligten als einzig mögliche Alternative eine Verkehrsumleitung über die Schorrenweiher- und Breitestraße gesehen worden. Damit diese Strecke auch von Bussen und Lastkraftwagen befahren werden kann, werden die Schorrenweiher– und Breitestraße als Einbahnstraße während dieser Zeit ausgewiesen. Zusätzlich ist ein beidseitiges absolutes Halte– und Parkverbot entlang der Umleitungsstrecke notwendig. Das Halteverbot werde ab 17. Oktober von der Polizei kontrolliert. „Deswegen bittet die Gemeindeverwaltung die Anlieger ganz dringend darum, sich an die Verkehrsregelung zu halten“, so Rembold. Die Fahrzeuge, die keinen eigenen Stellplatz haben, könnten während dieser Zeit entlang der Straße In der Breite abgestellt werden. Die Querung des „Alternativen Fußweges“ in der Breitestraße für Schulkinder wird ausdrücklich mit einem weiteren Hinweisschild versehen. Die halbseitige Sperrung entlang des Teilabschnittes der Hauptstraße mit Umleitungsregelung wird von Montag, 17. Oktober, bis voraussichtlich 29. Oktober andauern. „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass während dieser Zeit die Umfahrungsstrecke in der Au über die Tennisplätze/​Freibad/​Bauhof und Feuerwehr genutzt werden kann. Dadurch wird die Waldstetter Ortsmitte vom Verkehr etwas entlastet. Aufgrund des eng getakteten Busfahrplanes ist dies dem öffentlichen Personennahverkehr nicht möglich“, so Rembold weiter.