Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Anton Lebersorger: Koch aus Degenfeld bei San Pellegrino Young Chef Academy

Foto: Marco Limpold City Press GmbH Bildagentur

Beim Wettbewerb der San Pellegrino Young Chef Academy treten die talentiertesten Nachwuchsköche gegeneinander an. Einer von ihnen ist Anton Lebersorger, der im heimischen Degenfeld schon früh erste Küchenerfahrungen sammelte.

Montag, 17. Oktober 2022
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Lebersorgers Eltern führen die Egentalhütte in Degenfeld - dort geht es bodenständig schwäbisch zu, so ganz anders als in den Küchen der Sternerestaurants. Und doch begann genau hier Lebersorgers Leidenschaft fürs Kochen. „Am Anfang habe ich noch meinem Vater am Tresen ausgeholfen, so in der achten Klasse etwa“, erinnert sich der 25-​Jährige. „Irgendwann habe ich mich dann aber eher für das interessiert, was meine Mutter in der Küche macht.“
Auf eine Kochlehre folgten Stationen im Hotel und Rerstaurant Rebstöckle am Bodensee und im Goldberg in Stuttgart. Zuletzt ging es für den Regionalentscheid der San Pellegrino Young Chef Academy nach Köln — mit Erfolg. Lebersorger setzte sich mit seinem Gericht gegen neun andere Teilnehmende durch.

Wie Lebersorger den Wettbewerb wahrgenommen hat, mit welchem Gericht er die Jury überzeugte und was bis heute sein Leibgericht ist, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3467 Aufrufe
177 Wörter
551 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 551 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/17/anton-lebersorger-koch-aus-degenfeld-bei-san-pellegrino-young-chef-academy/