Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Welt-​Osteoporosetag: Auch jüngere Menschen können betroffen sein

Foto: fg

Am Donnerstag, 20. Oktober, informieren der Gmünder Arzt und Unfallchirurg, Dr. Jürgen Wacker, sowie die Osteoporose-​Selbsthilfegruppe Ostalb (OSO) über neue Entwicklungen bei der Behandlung der tückischen Erkrankung. Wichtig ist vor allem: Auch jüngere Menschen können von Knochenschwund betroffen sein.

Montag, 17. Oktober 2022
Franz Graser
33 Sekunden Lesedauer

„Prävention ist unglaublich wichtig“, berichtet der Orthopäde Dr. Jürgen Wacker. Es gibt viele Risiken: Zum Beispiel Diabetes, Untergewicht oder Magersucht oder auch eine Schilddrüsendisfunktion. Auch cortisonhaltige Medikamente gelten als Knochenfresser.

Gerade deshalb ist aus Sicht des Mediziners die Vorbeugung so wichtig. Ein zentrales Moment dabei ist Bewegung. Am Donnerstag, 20. Oktober, findet um 19 Uhr im Stadtgarten Schwäbisch Gmünd der diesjährige Info-​Tag zum Thema Osteoporose statt. Dr. Wacker wird im Rahmen der Info-​Veranstaltung einen aktuellen Vortrag halten. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema finden Sie in unserer Sonderveröffentlichung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2015 Aufrufe
135 Wörter
53 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/17/welt-osteoporosetag-auch-juengere-menschen-koennen-betroffen-sein/