Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Wegen Inflation und scheuen Sponsoren: VfR Aalen meldet Insolvenz an

Foto: picture alliance /​Eibner-​Pressefoto | EIBNER/​Michael Schmidt

Wie das Präsidium am Mittwoch bekannt gab, kann der Verein mit seiner Regionalliga-​Fußballmannschaft seine finanziellen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen. Das Sponsoring schrumpfte in der Pandemie, mögliche neue Partner sind sehr zurückhaltend, die Zuschauerzahlen sind über die Jahre gefallen und auch die Preissteigerungen machen vor dem VfR nicht halt.

Mittwoch, 26. Oktober 2022
Benjamin Richter
36 Sekunden Lesedauer

Fußball-​Regionalligist VfR Aalen hat am Mittwoch einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Aalen gestellt. Das gab der Verein am Nachmittag in einer Pressemitteilung bekannt.
Begründet wurde der Schritt vom VfR-​Präsidium mit Kostensteigerungen im Zuge des Ukraine-​Kriegs und stark verringerten Sponsoring-​Einnahmen in der Zeit der Corona-​Pandemie.
„Wir haben umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um neue Partner zu gewinnen“, heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei habe man jedoch erfahren, dass mögliche neue Unterstützer aus wirtschaftlichen Erwägungen extrem zurückhaltend reagieren.

Welche Altlasten der VfR Aalen mit sich herumschleppt und wann der Verein eine Pressekonferenz mit weiteren Informationen veranstaltet, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2753 Aufrufe
146 Wörter
42 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/26/wegen-inflation-und-scheuen-sponsoren-vfr-aalen-meldet-insolvenz-an/