Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Klinikdebatte: Gmünd will besser eingebunden werden

Foto: Archiv

OB Richard Arnold hat in der Diskussion um die künftige Klinikstruktur den Landkreis zu mehr Transparenz aufgefordert. Es seien Kräfte am Werk, die es mit dem Stauferklinikum nicht gut meinten.

Donnerstag, 27. Oktober 2022
Alexander Gässler
28 Sekunden Lesedauer

Wer diese Kräfte sind, sagte der OB nicht. Aber er sei beunruhigt, was den Klinikstandort Mutlangen angehe. Immer wieder werde er darauf angesprochen, ob es Vorfestlegungen gebe.

Arnold hatte sich am Ende der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend unter Bekanntgaben entsprechend geäußert. Und bei der Gelegenheit an den Kreistagsbeschluss vom Sommer erinnert, in dem festgehalten wurde, die Standortkommunen einzubinden und die Öffentlichkeit zeitnah zu beteiligen.

Was der OB noch gefordert hat und was der Gmünder Gemeinderat dazu sagt, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2234 Aufrufe
115 Wörter
42 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/27/klinikdebatte-gmuend-will-besser-eingebunden-werden/