Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Stadtwerkechef: Die Gmünder sparen zu wenig Gas

Archivfoto: gäss

Geschäftsführer Peter Ernst hat im Gemeinderat über die aktuelle Lage auf den Energiemärkten informiert. Zwar sind inzwischen die Speicher voll – aber: Bürgerinnen und Bürger sollten dennoch weiter sparen.

Donnerstag, 27. Oktober 2022
Alexander Gässler
38 Sekunden Lesedauer

Für Peter Ernst gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Also appelliert er an die Verbraucherinnen und Verbraucher, dringend Gas zu sparen. Die Gaslieferanten in Norwegen und den Beneluxstaaten hätten zwar ihre Kapazitäten erhöht, sagte der Geschäftsführer der Gmünder Stadtwerke am Mittwoch im Gemeinderat, aber das entspreche „höchstens einem Viertel von dem, was aus Russland fehlt“.

Bislang hat es mit dem Sparen nicht so gut geklappt. Als es in den Kalenderwochen 37 und 38 kalt wurde, lag der Gasverbrauch der Gmünder Haushalte sogar über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Derzeit wird nach Ernsts Worten wieder weniger Gas verbraucht. Aber das sei temperaturbedingt, sagt er. Sonst gebe es keine Spareffekte.

Was der Stadtwerkegeschäftsführer zur Strom– und Gaspreisbremse sagt und mehr, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2861 Aufrufe
155 Wörter
43 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/27/stadtwerkechef-die-gmuender-sparen-zu-wenig-gas/