Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Albmarathon: Chalupsky und Ochs auf dem ersten Platz

Fotos: Astavi

Beim 32. Sparkassen-​Albmarathon der DJK Gmünd, an dem sich an diesem Samstag rund 750 Läuferinnen und Läufer beteiligten, haben sich Michael Chalupsky aus Heidelberg nach 3:34:30 Stunden und Kathrin Ochs (LG Filder) nach 4:25:03 Stunden auf der 50 Kilometer langen Strecke durchgesetzt.

Samstag, 29. Oktober 2022
Alex Vogt
47 Sekunden Lesedauer

Sowohl der Albmarathon-​Sieger als auch die Albmarathon-​Siegerin sind bei der Gmünder Großsporthalle mit einem deutlichen Vorsprung ins Ziel gelaufen. Zweiter hinter Chalupsky wurde der Vorjahressieger Richard Schumacher (3:40:14) vom Sparda-​Team Rechberghausen. Hinter Ochs landete die Vorjahressiegerin Pamela Veith (TSV Kusterdingen) nach 4:29:02 Stunden auf Platz zwei.
Den Sieg im Rechberglauf über 25 Kilometer sicherten sich Tim Zeltner (TSV Löwenstein) in einer Stunde, 47 Minuten und 38 Sekunden und Annika Seefeld (Sparda-​Team Rechberghausen) in 2:04:11 Stunden.
Im Zehn-​Kilometer-​Lauf war Lokalmatador Johannes Großkopf (Sparda-​Team Rechberghausen) nach 32:57 Minuten der Schnellste. Bei den Frauen siegte Sandra Burkhardt (Sponsoring by Ralph Ehmann) nach 41:13 Minuten. Die Fünf-​Kilometer-​Distanz entschied Robin Habermann vom TSV Holzmaden mit der Siegerzeit von 14:50 Minuten für sich. Bei den Frauen siegte Sina Moira Wiedmann (LG Staufen) in 18:35 Minuten.

Ausführliche Berichte zum 32. Sparkassen-​Albmarathon lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 31. Oktober.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3236 Aufrufe
189 Wörter
41 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/29/albmarathon-chalupsky-und-ochs-auf-dem-ersten-platz/