Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Beifahrerin in Gschwend mitgeschleift — Rettungshubschrauber im Einsatz

Symbol-​Bild: gbr

Eine Seniorin wurde zwischen Gschwend-​Wildgarten und Kirchenkirnberg beim Aussteigen vom rückwärts fahrenden Auto mitgeschleift und schwer verletzt. Warum dieser Unfall passiert ist — ob aus Versehen oder wegen fehlender Eignung, noch ein Kraftfahrzeug zu führen — muss noch geklärt werden.

Samstag, 29. Oktober 2022
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Verhängnisvoll verlief der Versuch eines 78-​jährigen Mercedesfahrers, am Freitag gegen 9.45 Uhr in einer Wiese an der Landesstraße auf Höhe Seehöfle zu wenden. Seine 72-​jährige Beifahrerin befand sich nach dem Aussteigen auf der Fahrerseite. Vermutlich, so teilt das Polizeipräsidium Aalen mit, verwechselte der Mann beim Anfahren den Vorwärts– mit dem Rückwärtsgang, so dass der Wagen zurücksetzte und dabei die Beifahrerin mit der geöffneten Fahrertüre mitschleifte.

Die Seniorin wurde dadurch schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Bei dem verwirrten und unter Schock stehenden Fahrer muss nun laut Polizei geprüft werden, ob er gesundheitlich noch in der Lage, ist ein Kraftfahrzeug sicher zu führen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3817 Aufrufe
148 Wörter
39 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/29/beifahrerin-in-gschwend-mitgeschleift---rettungshubschrauber-im-einsatz/