Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zwölfter Isländer-​Renntag auf dem Schurrenhof

Foto: ts

Der Isländer-​Renntag auf dem Schurrenhof fand großes Interesse bei Pferdefreunden aus Nah und Fern. Im Vordergrund standen dabei nicht unbedingt die Wettbewerbe, sondern das Miteinander mit den Pferden und die lockere Atmosphäre.

Dienstag, 04. Oktober 2022
Franz Graser
37 Sekunden Lesedauer

Bei trockenem, also gutem Wetter, hatten sich am Montag bereits früh viele interessierte Zuschauer auf dem Schurrenhof eingefunden, um die einzigartigen Islandpferde, die insgesamt fünf Gangarten beherrschen, zu erleben und zu bewundern.

Beginnend mit einem Geschicklichkeitswettbewerb ab 9.30 Uhr spielten im weiteren Verlauf die verschiedenen Rennen die Hauptrolle der Veranstaltung. Dabei verlangte der Geschicklichkeitswettbewerb den „Isländern“ und ihren Reitern bei den Prüfungen einiges ab.

Dazu gehörte das Öffnen und Schließen eines Tores, das plötzliche Anhalten aus Trab oder Tölt, das Ringstechen sowie das Stellen der Vorderfüße auf ein Siegespodest, nicht zuletzt das Aufnehmen einer Flagge und das einhändige Reiten einer Volte sowie das „Schenkelweichen“ einmal nach links und einmal rechts. (Thomas Schäfer)

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1833 Aufrufe
149 Wörter
66 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/4/zwoelfter-islaender-renntag-auf-dem-schurrenhof/