Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

HSG Bargau/​Bettringen: 41:26 gegen SC Lehr

Sport

Foto: Astavi

Dem Aufsteiger eine Lehrstunde erteilt: Einen am Ende selbst in dieser Höhe verdienten 41:26-Sieg haben die Landesliga-​Handballer der HSG Bargau Bettringen in der gut besuchten Bettringer Uhlandhalle gegen den SC Lehr gefeiert.

Mittwoch, 05. Oktober 2022
Alex Vogt
36 Sekunden Lesedauer

Dabei ist die Heimmannschaft von Trainer Lars-​Henrik Walther etwas schwer in das Spiel und somit in die neue Saison gekommen. Der Aufsteiger aus Lehr, mit einer großen Fangemeinde und der Aufstiegseuphorie angereist, startete mit einem hohen Tempo. Aus einer offensiven 3:2:1-Abwehr heraus schaltete der Gast schnell um und erarbeitete sich in der neunten Minute eine 7:5-Führung. Die HSG spielte bis dato im Angriff zu pomadig und agierte in der Abwehr zu passiv.

Welche Umstellung in der Abwehr der HSG Bargau/​Bettringen danach ihre Wirkung nicht verfehlte und welcher Spieler eines seiner bisher besten Spiele im HSG-​Trikot machte, lesen Sie im Spielbericht der HSG Bargau/​Bettringen in der Rems-​Zeitung vom 6. Oktober.