Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Nachhaltigkeit in der Mode statt „Fast Fashion“: Kleidertausch in Gmünd

Foto: kul

An der Volkshochschule fand ein Kleidertausch statt. Ziel der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Veranstaltung war, überflüssige Kleider nicht wegzuwerfen, sondern weiterzugeben, um diese für jemand anderen wieder verwendbar zu machen.

Sonntag, 09. Oktober 2022
Gerold Bauer
26 Sekunden Lesedauer

Am Freitag engagierte sich die Gruppe „Lieblingsstück“ für die Aufklärung von Kindern über den Kleidertausch. Der Abend brachte durch einen Filmeabend sowohl die Älteren als auch die Jüngeren zusammen. Der ausgestrahlte Film „Made in Bangladesh“ verdeutlichte den Zuschauern, wie wichtig das bewusste Einkaufen und Verbrauchen im Hinblick auf die sozialen und umweltbelastenden Produktionsbedingungen von Kleidung ist. Und am Samstag konnte man sich kostenlos mit gebrauchter Kleidung eindecken.

Die RZ berichtet am 10. Oktober über diese beispielhafte Aktion!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2571 Aufrufe
107 Wörter
51 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/9/nachhaltigkeit-in-der-mode-statt-fast-fashion-kleidertausch-in-gmuend/