Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

B298-​Umleitung: Kritik an der Beschilderung

Mutlangen

Foto: gbr

Mit Beginn der Herbstferien haben planmäßig die Belagsarbeiten auf der Bundesstraße 298 zwischen Mutlangen-​Nord und der Abzweigung Richtung Pfersbach/​Alfdorf begonnen. Dieses Teilstück soll noch bis 6. November voll gesperrt bleiben. Pendler kritisieren die Art und Weise der Umleitung.

Dienstag, 01. November 2022
Thorsten Vaas
35 Sekunden Lesedauer

Gewählt wurden für diesen rund eine Woche lang gesperrten Bauabschnitt gezielt die Herbstferien, weil sonst wegen der Sperrung die Schülerbeförderung zwischen Alfdorf und Mutlangen zu weiten Umwegen gezwungen gewesen wäre. Weiterhin dient während der B-​298-​Sperrung für den überörtlichen Verkehr die Landesstraße über Herlikofen oder Lindach und dann weiter durch Leinzell und Eschach als Hauptumleitung zwischen Gmünd und Gschwend.

Ein von der Rems-​Zeitung online abgefragtes Meinungsbild ergab eine weitreichende Unzufriedenheit mit den Umleitungsstrecken oder den Routen, die Ortskundige als Ausweichstrecken wählen. Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.