Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Große Spende für Augustinusorgel Gmünd

Foto: gbr

Das evangelische Dekanat hat eine weitere, große Spende für die neue Augustinusorgel erhalten. Die Stiftung Kessler + Co. für Bildung und Kultur steuerte weitere 30.000 Euro zu und hat damit 130.000 Euro für die neue Orgel gespendet. Bis zur vollständigen Finanzierung fehlen demnach noch 30.000 Euro.

Dienstag, 01. November 2022
Thorsten Vaas
1 Minute 27 Sekunden Lesedauer

„Die Vorfreude ist riesig“, sagt Dekanin Ursula Richter. Am 23. Juli 2023 soll in einem Festgottesdienst um 16 Uhr die neue Eule-​Orgel in der Augustinuskirche eingeweiht werden. Bis dahin wird ab März 2023 die Augustinuskirche gesperrt und ist nur sonntags für Gottesdienste im Chor benutzbar. Die Kosten der Augustinusorgel belaufen auf 780.000 Euro. Dekanin Richter: „Da die Spendenaktion bis dahin hervorragend verlaufen war, beschloss der Kirchengemeinderat im Februar – kurz vor Ausbruch des Kriegs – eine erweiterte Option für den Orgeleinbau. Diese stellt eine einmalige Chance dar.“ Bezirkskantor Brückmann erklärt: „Es handelt sich um zwölf Pfeifen, die den Subbaß 16’ nach unten zum 32 Fuß ergänzen. Aufgrund der Konzeption unserer Eule-​Orgel bedeutet dies Mehrkosten von 28.000 Euro. Die Orgel wird um 30 Zentimeter nach vorne verlängert, da diese zwölf Pfeifen hinter die Orgel gebaut werden müssen.“
Wie sieht es inzwischen mit den Spenden aus? „Seit Februar hat sich die Weltlage und die Finanzlage der Menschen eklatant geändert. Die neue Lage machte sich auch beim Sponsoring für unsere Orgel bemerkbar. Darum fasste ich mir ein Herz und fragte noch einmal bei Gerhard Grimminger nach, der für die Stiftung Kessler + CO für Bildung und Kultur steht“, erzählt Richter. Bereits zwei Tage nach der Anfrage kam die positive Antwort von Grimminger: „Nach kurzer Beratung im Stiftungsrat wird unsere Stiftung das Projekt mit weiteren 30.000 Euro unterstützen.“ Die „Kessler-​Stiftung“ hatte bereits zweimal je 50.000 Euro für die neue Orgel gespendet und von Anfang an das Projekt geglaubt und es unterstützt.
Inzwischen sind weit über 400 Einzelspenderinnen– und Spender, Organisationen und Institutionen im Unterstützerkreis. Allein von der Stiftung Kessler + CO für Bildung und Kultur kamen dabei insgesamt130.000 Euro.

Wer sich an der neuen Orgel beteiligen will, kann die mit einer Spende tun. Kontodaten: Die neue Augustinusorgel, Kreissparkasse Ostalb, IBAN: DE06 6145 0050 0440 0010 92.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2348 Aufrufe
351 Wörter
38 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/1/grosse-spende-fuer-augustinusorgel-gmuend/