Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

WFV-​Pokal: Normannia Gmünd im Viertelfinale

Foto: Astavi

Der Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd steht im Viertelfinale des Verbandspokals. Gegen den Oberligisten FSV Bietigheim-​Bissingen war es nach 120 Minuten 0:0 gestanden, ehe die Gastgeber das Elfmeterschießen klar mit 3:0 gewannen.

Dienstag, 01. November 2022
Alex Vogt
48 Sekunden Lesedauer

Der Kapitän und Torhüter des 1. FC Normannia Gmünd, Yannick Ellermann, avancierte dabei spektakulär zum Matchwinner. Alle drei gegnerischen Elfer konnte er parieren. Weil Tobias Kubitzsch, Daniel Stölzel und Alexander Aschauer alle drei FCN-​Elfer verwandelten, stand der Gmünder Sieg vorzeitig fest.
In den vorherigen 120 Minuten war kein Klassenunterschied zu erkennen. Die Normannen hatten vor allem in der ersten Halbzeit der regulären Spielzeit und in den ersten 15 Minuten der Verlängerung hochkarätige Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Wegen einer gelb-​roten Karte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte agierten die Gäste nach dem Seitenwechsel in Unterzahl, verteidigten danach aber geschickt und erkämpften sich in den zweiten 15 Minuten der Verlängerung zu neunt – ein Spieler musste verletzt raus und das Auswechselkontingent war erschöpft – den Gang ins Elfmeterschießen. Dort machte dann Ellermann mit drei gehaltenen Bällen den Unterschied und war maßgeblich am Einzug in das Viertelfinale beteiligt.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 2. November.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2586 Aufrufe
194 Wörter
36 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/1/wfv-pokal-normannia-gmuend-im-viertelfinale/